Seit über 20 Jahren erfolgreich!

Das Institut für Bioenergetik wurde von Doz. Ing. Johannes Schreyer gegründet, nachdem er mithilfe der Bioresonanz eine schwere Erkrankung überwinden konnte: „Die Heilungserfolge der bei mir angewandten Bioresonanz-Therapien haben mich überzeugt und begeistert. Ich stieg aus meinem Job aus und gründete nach meiner Heilpraktikerausbildung 1997 mein eigenes Institut in Grein. Seit dieser Zeit wende ich HOLOSAN®, eine erweiterte Form der Bioresonanz, mit großem Erfolg an“.

Frau Hinterlechner als Holosan Bioresonanz Therapeuten  und Team  führen  das Bioresonanz-Therapien in Österreich mit zwei Standorten in Wien und in Zukünftig auch in  Waldviertel

Begründer der  HOLOSAN® Bioresonanzmethode

Schreyer entwickelte in Zusammenarbeit mit Mag. Christof Ruby eine eigene Methode aus Kombination verschiedener Schwingungsmuster und Bioresonanzgeräten mit dem Ziel größt möglicher Effektivität: Die HOLOSAN® Bioresonanztherapie www.holosan.eu

Seit 2018 ist das kleinste tragbare Bioresonanzgerät der Welt auf dem Markt, ebenfalls eine Erfindung von Schreyer und Ruby www.wavevital.com

Vorstand der österreichischen Gesellschaft für Bioresonanz 

Schreyer und Ruby sind Gründer und Vorstand der österreichischen Gesellschaft für Bioresonanz mit dem Sitz in Wien Döbling.
Seit 2013 bietet die von Ruby geleitete Akademie praxisorientierte Bioresonanz-Ausbildungen nach Schreyers Konzeptionen an. Informationen finden Sie hier: www.brgoe.at

 Warum Bioresonanz?

Erfassung von elektromagnetischen Schwingungen 

Die Grundlagen zur heutigen Bioresonanz-Therapie legte der deutsche Arzt Dr. Franz Morell bereits vor über 40 Jahren. Gemeinsam mit dem Elektronikingenieur Erich Rasche entwickelte er 1977 das erste Gerät zur Therapie mit körpereigenen Frequenzmustern. Die Pionierleistung der Bioresonanz-Väter beruht auf den Erkenntnissen der Quantenphysik beziehungsweise Quantenmedizin. Grundlage ist die Erkenntnis, dass biologische Informationen zwischen Zellen mittels elektromagnetischer Schwingung übertragen werden. Auch die Kernspin-Tomografie in der Schulmedizin verwendet die Resonanz-Schwingung von Organen zur Diagnostik, da jedes Gewebe eine andere Resonanz auf das Magnetfeld hat.

 

 

Über Mich !

Seit meiner frühen Jugend habe ich durch meine Großmutter, die sich mit Heilkräutern und alternativen Heilungsmethoden beschäftigte, eine Welt natürlicher Alternativen zur Schulmedizin kennen und schätzen gelernt. Auch die natürlichen Wirkmechanismem faszinierten mich bereits als kleines Mädchen!

Nach Heirat, Hausbau, Familie und Kindererziehung  und dem Arbeiten als Gastronomin und im Marketing kam ich durch Überarbeitung 2009 in ein Burnout. Dieses wurde schulmedizinisch mit Antidepressiva und Schaftabletten versucht erfolglos zu therapieren und kostete mich 4 1/2 wertvolle Jahre meines Lebens.

Einhergehend mit der Einnahme der Arzneien stellte sich auch eine Gewichtszunahme von ca. 20 kg ein. Auf der Suche nach einer Lösung, mein altes Gewicht zurückzugewinnen, stieß ich u.a. auf das Thema Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Diese ließ ich mit der HOLOSAN-Bioresonanz-Technologie bei Mag. Christof RUBY in Wien austesten.

Dabei wurde mein BURNOUT in höchster Stufe verifiziert!

Nach der vierten Behandlung, nach nachhaltiger Verbesserung meines Gesamtzustandes, beschloss ich selbst, die Antidepressiva und Schlafmittel abzusetzten.

Bis heute brauche ich diese Mittel nicht mehr!

Von der Wirkung der HOLOSAN-Bioresonanz-Technologie völlig über- zeugt, beschloß ich , mich in dieser phaszinierenden Technologie auszubilden zu lassen.

Zuvor machte ich noch eine intensive Ausbildung bezüglich der menschlichen Anatomie.

Nach dem Kauf eines eigenen Geräets bin ich knapp davor,  mich ins HOLOSAN-Netzwerk einzubinden und für Personen, die meine Hilfe suchen, als ausgebildete Therapeutin dazusein.