Seit über 20 Jahren erfolgreich!

Das Institut für Bioenergetik wurde von Doz. Ing. Johannes Schreyer gegründet, nachdem er mithilfe der Bioresonanz eine schwere Erkrankung überwinden konnte: „Die Heilungserfolge der bei mir angewandten Bioresonanz-Therapien haben mich überzeugt und begeistert. Ich stieg aus meinem Job aus und gründete nach meiner Heilpraktikerausbildung 1997 mein eigenes Institut in Grein. Seit dieser Zeit wende ich HOLOSAN®, eine erweiterte Form der Bioresonanz, mit großem Erfolg an“.

Frau Hinterlechner als Holosan Bioresonanz Therapeuten und Team führen das Bioresonanz-Therapien in Österreich mit zwei Standorten in Wien und in Zukünftig auch in Waldviertel

Begründer der HOLOSAN® Bioresonanzmethode

Schreyer entwickelte in Zusammenarbeit mit Mag. Christof Ruby eine eigene Methode aus Kombination verschiedener Schwingungsmuster und Bioresonanzgeräten mit dem Ziel größt möglicher Effektivität: Die HOLOSAN® Bioresonanztherapie www.holosan.eu

Seit 2018 ist das kleinste tragbare Bioresonanzgerät der Welt auf dem Markt, ebenfalls eine Erfindung von Schreyer und Ruby www.wavevital.com

Vorstand der österreichischen Gesellschaft für Bioresonanz

Schreyer und Ruby sind Gründer und Vorstand der österreichischen Gesellschaft für Bioresonanz mit dem Sitz in Wien Döbling.
Seit 2013 bietet die von Ruby geleitete Akademie praxisorientierte Bioresonanz-Ausbildungen nach Schreyers Konzeptionen an. Informationen finden Sie hier: www.brgoe.at

Warum Bioresonanz?

Erfassung von elektromagnetischen Schwingungen

Die Grundlagen zur heutigen Bioresonanz-Therapie legte der deutsche Arzt Dr. Franz Morell bereits vor über 40 Jahren. Gemeinsam mit dem Elektronikingenieur Erich Rasche entwickelte er 1977 das erste Gerät zur Therapie mit körpereigenen Frequenzmustern. Die Pionierleistung der Bioresonanz-Väter beruht auf den Erkenntnissen der Quantenphysik beziehungsweise Quantenmedizin. Grundlage ist die Erkenntnis, dass biologische Informationen zwischen Zellen mittels elektromagnetischer Schwingung übertragen werden. Auch die Kernspin-Tomografie in der Schulmedizin verwendet die Resonanz-Schwingung von Organen zur Diagnostik, da jedes Gewebe eine andere Resonanz auf das Magnetfeld hat.

Über Mich !

Ich bin nach langjähriger Erkrankung, aufgrund von Stress im beruflichen Bereich und Existenzängsten als Patientin zu Holosan Bioresonanz gekommen. Der innerliche Druck, den ich mir selbst machte und Blockaden führten letztendlich zu Burnout. Ich erkannte mich selbst nicht wieder, wusste nicht mehr weiter. Ich versuche zuerst mit klassischer Hausmedizin wieder in den Alltag zurück zu finden. Die Medikamente, die mir verschrieben wurden, führten nur zu einem Teufelskreis, aus dem ich nicht glaubte wieder heraus zu kommen.
Als ich von Holosan Bioresonanz erfuhr, war ich skeptisch, doch willig alles zu versuchen, um wieder ein Selbstbestimmtes, gesundes Leben zu führen. Mittlerweile bin ich überzeugte und ausgebildete Anwenderin und ich spüre wieder Lebensenergie und nehme keine Medikamente mehr.
Aus eigener Erfahrung, bin ich von Holosan Bioresonanz begeistert und kann täglich die Verbesserung der Beschwerden meiner Patienten miterleben.
Das Spektrum der gezielten Anwendung sind vielfältig: Allergien, Migräne Verdauungsprobleme, Gastritis. Laktose- und Gluten Intoleranz, sowie Konzentrationsstörungen, Stress, Schmerzen im Rückenbereich sind nur einige wenige Bereiche, die durch die Anregung der Selbstheilungskräfte des Patienten gemildet und nach entsprechenden Anwendungen, verschwinden.
Ich bin hauptsächlich im Waldviertel tätig, komme aber auch nach Wien, wo ich meine zweite Praxis führe.
Neben meinen Patienten, wende ich Holosan Bioresonanz auch bei meinem Hund an, der unzählige Allergien hatte und ein etwas nervöseren Charakter hat. Er ist mittlerweile beschwerdefrei, seine Haut und sein Fell sind gesund und glänzend. Mein „kleiner Wilder” ist entspannter und ich als Hundebesitzerin bin glücklich, mit der Anwendung von Holosan Bioresonanz auch meinen Liebling gesund zu wissen.